HEARTdesign GARTENWANDHEARTdesign GARTENWAND

Funktionen



Lärmschutz

Windschutz
Sichtschutz
Rankhilfe

Varianten

Preise

Anfrage

News

Presse-Info

Kontakt

Wir über uns
Händler
Referenzen

Startseite

eMail

Impressum

 


 



Sichtschutz

Die richtige Glaswahl bildet einen entscheidenen Faktor in der Gestaltung
und Funktionsweise der HEARTdesign Gartenwand. Eine Durchsicht kann
gewährleistet oder verwehrt werden; ein wenig oder auch völlig. Die Glasart
entscheidet über die Art des Sichtschutzes und bildet ein entscheidendes
Sicherheitskriterium. Das Glas schafft Transparenz, Helligkeit, freundliche
Atmosphäre und schützt vor Blicken, Wind und Schall.

Als Standard ist die HEARTdesign Gartenwand mit 8 mm starkem Glas
ausgestattet.

 

Glasarten
Allgemeine Informationen

 

 

Glasarten

(bei Klick auf die Glasart erfahren Sie Näheres zum Glas)

Floatglas Floatglas in Grün
oder Weißglas (Optiwhite)







 


Einscheibensicherheitsglas (ESG) ESG (Einscheibensicherheitsglas)

 

 

 

nach oben

Verbundsicherheitsglas (VSG) VSG (Verbundsicherheitsglas)

 

 

Alle oben genannten Gläser sind in Grünglas und Weißglas (Optiwhite) erhältlich



ORNA-GlasORNA-Glas in Grün
oder Optiwhiteglas

 

 

nach oben



Drahtglas Drahtglas, weiß

 

 

 



Abstraktoglas Abstraktoglas 187, weiß

 

 

nach oben




Verbundsicherheitsglas (VSG) mit Folie VSG 8 mm, mit mattierter innenliegender Folie

 

 

 



Mastercarré Mastercarré

 

 

 

nach oben

 

Allgemeine Informationen:

  • Floatglas (Kristallspiegelglas):
    - Ist ein maschinell gezogenes Tafelglas. Die chemische Zusammen-
      setzung des Quarzsands ist entscheidend für seine Eigenschaften.
      Floatglas besteht zu ca. 72% aus Siliciumdioxid mit einem bis
      Eisengehalt von bis zu 0,3%. Das bewirkt je nach Dicke eine Grün-
      färbung des Glases.nach oben
  • Optiwhite-Glas:
    - Egal ob Float, ESG oder VSG, der Unterschied zum herkömmlichen
      "Grünglas" liegt im Eisengehalt, der bei Optiwhite unter 0,03% liegt.
      Der Vorteil liegt in einer geringen Spiegelung im Glas.nach oben
  • Einscheibensicherheitsglas (ESG):
    - Ist ein gehärtetes Floatglas. Die Härtung erfolgt entweder chemisch
      im Salzbad oder thermisch. Dadurch wird die Bruchfestigkeit (auf die
      Fläche gesehen) des Glases um das 3-5-fache gegenüber normalem
      Floatglas erhöht.
    - Sehr gute Schlag- und Biegefestigkeit sowie Temperaturwechsel-
      beständikeit.
    - Aus diesem Grund spricht man bei diesem Glas vom
      "Ballwurf-sicherem" Glas
    - Bei Bruch zerfällt es in eine Vielzahl stumpfkantiger Krümmel mit
      wesentlich verminderter Verletzungsgefahrnach oben
  • Verbundsicherheitglas (VSG):
    - Verbundsicherheitsglas besteht mindestens aus 2 Glasscheiben, die
    über eine Kunststofffolie (0,36 mm stark) unter Wärme und Unterdruck
    verklebt werden.
    - Die Zwischenschicht verstärkt die relativ geringe Zugfestigkeit des Glases
    erheblich, beeinträchtigt aber die Durchsichtigkeit nicht.
    - Verbundsicherheitsglas ist ein splitterbindendes Glas. Das bedeutet,
    beim Bruch einer VSG-Scheibe haften die Bruchstücke an der Zwischen-
    schicht. Somit können sich keine scharfkantigen Glassplitter lösen. Dies
    stellt eine erhebliche Minderung der Verletzungsgefahr dar.nach oben
  • Verbundsicherheitglas (VSG) mit mattierter Folie:
    - Dieses Glas hat die gleichen sicherheitstechnischen Eigenschaften wie
    normales VSG-Glas, jedoch wird aus Sichtschutzgründen keine klare
    sondern eine weiße mattierte Folie verwendet.nach oben
  • Drahtglas:
    - Gussglas mit Drahtnetzeinlage, lieferbar in weiß oder farbig
  • Drahtornament-Glas:
    - Gussglas mit Drahtnetzeinlage und einseitiger oder doppelseitiger Prägung
    der Oberfläche, lieferbar in weiß oder farbignach oben

 

Funktionen
nach oben